Paartherapie & Paarsynthese

Rotraud Meier

Heilpraktikerin für Psychotherapie Praxis im Großraum Hannover

Paarsynthese

k-1-P1020671 k-2-P1020686 k-3-P1020702 k-4-P1020680 k-5-P1020693Paarsynthese ist ein dynamisches Paartherapiekonzept, das in der Tradition  der humanistischen Psychologie und Psychotherapie steht und dementsprechend das Ziel hat, den Menschen zu helfen, mit ihrem inneren Selbst, ihren wahren Gefühlen und Bedürfnissen in Kontakt zu kommen und damit im Dialog, im Austausch mit dem Partner zu sein.

Seit Michael Cöllen vor vierzig Jahren das Verfahren der Paarsynthese zu entwickeln begann, ist deren Spektrum an Hilfsmöglichkeiten für die Bedürfnisse der Paare beständig erweitert und differenziert worden, wobei Synthese hier auch die Einbeziehung verschiedener klassischer Therapiemethoden bedeutet. Ziel der therapeutischen Arbeit ist, die Liebe zu sich selbst, füreinander und zum Leben zu vertiefen. Deshalb bedeutet Paartherapie in diesem Verständnis Entwicklungsarbeit an der Beziehung und an der eigenen Persönlichkeit gleichzeitig. Lernen durch und mit dem Anderen steht bei diesem Entwicklungsprozess im Vordergrund.
Basis dieser therapeutischen Arbeit ist das Verständnis der Paarsynthese als „Lernmodell Liebe“. Die Paarsynthese ist im weiteren Sinn eine psychologische Liebes-und Beziehungslehre, die von einem paarbezogenen Menschenbild ausgeht.

Das Grundbedürfnis des Menschen nach Beziehung verdichtet sich in der Paarbeziehung zu besonderer Intensität im Austausch zwischen Körper, Geist und Seele. Die inneren Schutzgrenzen werden gegenüber dem Partner geöffnet, so dass innigste Vertrautheit und tiefe Sinnhaftigkeit in der Liebe möglich wird, was aber gleichzeitig auch stärkere Verletzbarkeit bedeutet. Im lebendigen Prozess der Liebe werden unbewusst alte Beziehungmuster und auch alte Kränkungsmuster aktiviert, was eine große Herausforderung für das Paar bedeutet und oftmals in eine destruktive Streitspirale führen kann, weil die Konfliktvernetzung nicht bewusst ist. Liebe ist im guten Sinne eine umfassende und erfüllende Grundkraft des Menschen und jeder trägt die Sehnsucht danach in sich, aber sie geht immer von uns selbst aus und basiert auf der Fähigkeit der Menschen zu lieben, die eben durch frühe Erfahrungen oft zu wenig entwickelt werden konnte. Es ist daher ein wesentliches Anliegen der Paarsynthese, diese Fähigkeiten zu lernen und zu üben, wodurch wir wachsen und reifen können. Der intime Dialog steht so im Focus des therapeutischen Bemühens.

Weitere Informationen zur Paarsynthese s.u. oder unter www.paarsynthese .de


Veröffentlichungen zur Paarsynthese

Auf der Homepage der GIPP e.V. finden Sie folgende Veröffentlichungen und Informationen zur Paarsynthese: